Gurkha The Classic Cigar Figurado

Ein ungewöhnliches Design bei Gurkha – Länge 15,24 cm – Durchmesser 2,30 cm – Preis 10,90€ – Eine, wie immer bei Gurkha äußerst ansprechende Bauchbinde – FIGURADO!

All das überzeugte mich, diese Cigarre zu probieren. Während ich diese Zeilen schreibe, hoffe ich, eine Montagscigarre erwischt zu haben. Aber der Reihe nach…

Die Cigarre besticht optisch durch ihr sattbraunes Deckblatt, die edle Bauchbinde und durch ihre Perfecto-Form.

Der Kaltgeruch war voll, würzig, holzig, erdig. Die ersten Züge traten mit Zitronenpfeffer, schwarzem Kaffee, Erde und Holz stark an. Was diesen antritt unterstrich war, dass meiner Meinung nach ein Eindruck von „vergorenen Früchten“ am Gaumen hängen blieb. Der Nachgeschmack auf der Zunge irritierte mich, denn ich hatte das Gefühl, als schmeckte ich Fisch.

Der Kaltrauch verwunderte mich ebenfalls, da ich mich bei diesem in einer indischen Küche wiederfand: Curry, Gebratenes, verschiedene Gemüse und Nelke kamen mir als erstes in den Sinn. Dagegen war die Raumnote äußerst angenehm und ich wusste, dass ich eine Cigarre rauchte: es roch einfach nach frischem und mildem Tabak.

Von Anfang an war der Zugwiderstand mittelstark bis leicht. Die Rauchentwicklung war das Dauerthema dieser Cigarre: erst nach mehrmaligem Anpaffen war der Gurkha eine Rauchmenge zu entlocken, welche mir die Chance gab, wirklich zu probieren. Nach circa 2 cm schien mir die Figurado eingeraucht und sie zeigte milde, feinwürzige und nussige Aromen in einer Ausgewogenheit, welche geschmacklich an eine Premiumcigarre denken ließen. Diese Phase genoss ich sehr und ich tat nach dem holprigen Anfang gut daran, denn nach der ersten Hälfte verschlechterte sich die ohnehin schon nicht unkomplizierte Rauchentwicklung…

Ab diesem Zeitpunkt ging es zu meist darum, die Cigarre durch Anpaffen bei Laune zu halten – wo es doch umgekehrt sein sollte. Nur noch selten flackerten besondere geschmackliche Noten wie Süße und Zimt auf. Das letzte Drittel näherte sich unaufhaltsam und ich war fast froh, dass wenigstens zuverlässig die Ammoniaknoten eintraten und ich sie ablegen konnte.

Fazit: Ich ging beim Kauf davon aus, eine zuverlässige und Freude bereitende Cigarre zu bekommen. Bei den oben genannten Maßen ging ich ebenfalls davon aus, dass die Gurkha Figurado eine volle Fracht an Aromen bietet, aus welchen ich „aussuchen“ darf. Leider handelte es sich um eine unruhige, nicht zu greifende Cigarre, welche vielleicht den Bogen der Komplexität hin zu einer Unbeständigkeit zu überspannen scheint – schade! Ein schwieriger Havanna Blend…

  • Deckblatt: Mexiko
  • Umblatt: Nicaragua
  • Filler: Nicaragua
Gurkha The Classic Cigar Figurado
  • Preis/Leistung
  • Qualität
  • Geschmack
1.7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.