Erez Clasico Robusto

Die Zigarre lagerte bestimmt schon seit ca. 2 Jahren in meinem Humidor und ein guter Freund bezeichnete diese als „Schokoladen Schnitte“. Das hat mich dazu gebracht, diese nun doch zu verkosten.

An einen doch heißen Frühlingstag gönnte ich mir die Erez Clasico Robusto mit einem Gläschen Ron Botucal.

Beim Auspacken aus der Cellophan Folie konnte ich keine Schäden feststellen. Im Gegenteil. Die Verarbeitung war makellos und ich reute mich auf den ersten Zug. Die aufwändige Banderole im schlichten Design wirkt sehr elegant und trifft hier voll und ganz meinen empfinden für schlichtes Design.

Ich habe mich für einen V-Cut entschieden und befeuerte die Zigarre völlig problemlos mit einem Jetfeuerzeug.

Das erste Drittel der Zigarre war etwas Farblos und ich konnte nicht wirklich spezifische Geschmacksnoten feststellen. Jedoch ab den zweiten Drittel setzte sich eine leichte Nußnote durch. Dieser Geschmack blieb bis zum Ende. Jedoch konnte ich den von meinem Freund so gepriesenen schokoladigen Geschmack nichts feststellen.

Letztendlich hat mich die Zigarre nicht überzeugt. Für 6,50€ gibt es bestimmt bessere Zigarren die wohl meinen Geschmack mehr treffen.

  • Deckblatt: Ecuador
  • Umblatt: Dominikanische Republik
  • Filler: Dominikanische Republik
Erez Clasico Robusto
  • Preis/Leistung
  • Qualität
  • Geschmack
3.3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.