John Aylesbury Montelana Robusto

Manchmal werden große Hoffnungen von der Realität eingeholt…

Die Montelana Robusto aus dem Hause John Aylesbury wurde mir beim Cigarrenhändler meines Vertrauens präsentiert. Eine reine Nivaragua mit 12,60 cm Länge und einem Ringmaß von 50 zu einem Preis von 6,50 €. Der Geruch sowie die Verarbeitung ließen mich nicht lange zögern und ich nahm mir gleich zwei mit.

Optisch sagte mir die Montelana ebenfalls zu. Obwohl sie nicht im klassischen viktiorianischen Kolonialstil gehalten war, konnte ich dieser Cigarre mit der gelb-schwarzen Bauchbinde mit dem Gebirge, dem Adler und den Symbolen der Ureinwohner einiges abgewinnen. Das Deckblatt selbst war schön dunkelbraun, trocken, gleichmäßig.

Eine Puro aus Nicaragua, auf die ich mich sehr freute.

Die Brandannahme war unkompliziert. Die Rauchentwicklung definitiv zufriedenstellend. Die ersten Züge brachten einen milden cremigen Rauch, der Kaffee, satten Tabak, einen ausreichenden Hauch weißem Pfeffer und auch eine leichte fruchtige Süße. In manchen Foren wurden Kirschen genannt – da bin ich nicht ganz hingekommen. Aber da war etwas süßes.

Mittlerweile war ich soweit, mir eine Kiste dieser Cigarre zu bestellen. Zufrieden verkündete ich, mich verliebt zu haben, da kam ich bei circa bei der Hälfte der Cigarre an. Ich war völlig zufrieden damit, dass die Cigarre nicht alle halben Centimeter ihren Charakter neu erfand, sondern so satt und mild war.

Doch dann hörte sie einfach auf. Ich wiederhole: sie hörte einfach auf!?!?

Von dem anfänglich so angenehmen Geschmacksvolumen blieb einfach nichts übrig. Während ich geschmacksneutralen Rauch einzog und ausblies war nichts mehr zu schmecken. Ich rauchte noch weiter in der Hoffnung, sie käme nochmal zurück, doch das passierte leider nicht…

Nun fragte ich mich, wie ich diese Cigarre einschätzen soll. Sie war super verarbeitet, musste nur einmal angezündet werden. Der anfängliche Schiefbrand regelte sich von alleine und die erste Hälfte war wirklich sehr schön zu rauchen. Die Montelana als eine Cigarre einzuordnen, die ich zu feucht-fröhlichen Abenden mitnehme, an welchen ich vor lauter Leitungswasser mit 99 % Bourbon verdünnt sonst auch nichts mehr schmecke… dafür sind mir 6,50 €/Stück auch Zuviel.

Ich finde es einfach schade, dass diese an sich vielversprechende Cigarre selbst aus dem Spiel nimmt.

  • Deckblatt: Nicaragua
  • Umblatt: Nicaragua
  • Filler: Nicaragua
John Aylesbury Montelana Robusto
John Aylesbury Montelana Robusto
  • Preis/Leistung
  • Qualität
  • Geschmack
3.3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.