Bossner Reserva Michael I. Botella

Wow! Aber bevor ich auf die Zigarre eingehe, möchte ich zuerst ein paar „Basics“ klären. Die Zigarre aus dem Hause Bossner kommt in einem sehr ungewöhnlichen Format Botella und in einer Box mit 5 dieser Zigarren. Neben dem außergewöhnlichen Format ist mit sofort aufgefallen, dass nicht nor der Kopf geöffnet werden muss, sondern auch das andere Ende. Ich nutzte da übrigens eine klassische Zigarrenschere für dieses Tasting.

Nach dem Anschneiden hatte ich bereits einen satten Tabakgeruch in der Nase. Das macht Kust auf mehr. Die ersten beiden Züge waren etwas geschmacklos, ich denke, dass ist dem Format verschuldet. Gleich nachdem die Glut etwas mehr Futter bekommen hatte, entwickelte sich eine anfängliche Süße und anschließend folgte eine kräftige Kaffeenote. Im zweiten Drittel gesellt sich noch Röstaromen zu dem Geschmack.

Die Verarbeitung, ist wie bei Bossner üblich, hervorragend. Das Deckblatt tadellos und das Zugverhalten ist perfekt.

Jetzt zu den Fakten:
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Indonesien
Filler: Nicaragua
Preis: 6,70€ (Stück)

Diese Milde Zigarre würde ich als „Easy Smoke“ einstufen. Sie ist zwar etwas stärker als zum Beispiel eine Bossner Classic Robusto, jedoch würde ich sie immer noch als eher leicht einstufen.

  • Preis/Leistung
  • Qualität
  • Geschmack
3.7

Ralf

Ich selbst sehe das Rauchen einer Zigarre als einen Kurzurlaub an und würde nie auf die Idee kommen, „schnell mal eine Zigarre zu rauchen“. Gerne gönne ich mir die Zeit mit Rum und Zigarre, um von meinem Alltag abzuschatten und neue Energie zu tanken. Am liebsten greife ich da auf meine favorisierte Marke Bossner zurück. Instagram: @ralfes.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.